Gehen Sie mit uns den AB-Weg

Ein Jahr ABW im Gemeinderat und es gibt viel zu reden. Deswegen wollen wir gemeinsam am Samstag mit ihnen einen Spaziergang machen und die „Baustellen“ und Themen in Weinsberg erwanderen. Wir treffen uns um 14 Uhr am Grasigen Hag und machen dann einen gemütlichen Spaziergang von etwa zwei Stunden zur Apfelbaumwiese, wo wir gegen 16 […]

Plakat ABWeg

Bürgerdialog „gemeinsam den ABWeg gehen“

Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich ein, am Samstag, den 19. September 2015 mit uns gemeinsam ABWeg zu gehen. Wir wollen dabei , verschiedene Stationen in Weinsberg spazierenderweise erkunden und auf die bereits entstandenen und zukünftigen Projekte in Weinsberg hinweisen, sie  hinterfragen oder auch kritisch betrachten. Treffpunkt ist um 14 Uhr an Weinhäusle […]


Grabsteine aus Kinderarbeit 1

Heute wurde ein erneuter Beschluss des Verwaltungsgerichtshof in Stuttgart veröffentlicht, der besagt, dass die Stuttgarter Friedhofssatzung rechtswidrig ist. Dort steht nämlich drin, dass auf dem Friedhof keine Grabsteine aufgestellt werden dürfen, wenn nicht nachgewiesen wird, dass sie ohne Kinderarbeit hergestellt werden dürfen. (Beschluss des VGH Baden-Württemberg vom 21.05.2015, Az.: 1 S 383/14) Dagegen hatten mehrere […]

BirgitH  / pixelio.de

heilbronner_fussweg

Gemeinderat beschließt riesiges Neubaugebiet

Im Westen der Stadt Weinsberg, zwischen Steinbruchweg, Bahnlinie und ehemaligem Läpple-Gestüt, soll, nach dem Willen des Gemeinderats, ein Neubaugebiet für zirka 800 Menschen entstehen. Geplant ist, die über 100.000 Quadratmeter große Fläche, das entspricht rund 22 Fußballfeldern, in einem Zug zu erschließen. Die zuvor angedachte Variante, Bauabschnitte zu bilden, wurde fallen gelassen. Der Gemeinderat traf […]


Infoveranstaltung zur Aufnahme von Flüchtlingen in Weinsberg

Die Stadt Weinsber veranstaltet gemeinsam mit dem Freundeskreis Asyl einen Informationsabend zur bevorstehenden Aufnahme von Asylbewebern ind Weinsberg. Dabei soll über die Aufnahmesituation der Flüchtlingen im Landkreis Heilbronn informiert werden. Der Freundeskreis Asyl stllt sich und seine Ideen vor.

Plakat_Initiative Asyl

719731_original_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

Ermäßigte Benutzungsgebühren in der Bücherei

Leider hat die Heilbronner Stimme nur in einer kleinen Meldung auf den Beschluss des Gemeinderats am letzten Dienstag über die neue Benutzungsordnung für die Stadtbücherei hingewiesen. Eigentlich sollte die neue Benutzungsordnung bereits im März beschlossen werden. In der damailigen Sitzung wurde von der ABW-Fraktion angeregt, künftig eine Ermäßigung für Sozialleistungsempfänger und alle Freiwilligendienste anzubieten. Außerdem […]


Willkommenskultur in Weinsberg

„Asyl“, griechisch für „Sicherheit“ bzw. „Unverletzlichkeit“. Bei der letzten Gemeinderatssitzung am 27. Jan. stand erstmals dieses Thema auf der Tagesordnung zusammen mit einem Bericht von Dekan Ottmar über die Aktivitäten der „Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen“ (ACK) in Weinsberg. Die Öffentlichkeit wurde erstmals darüber informiert, dass in diesem Jahr etwa 100 Neubürger zu erwarten sind: 80 Personen, […]

Foto: Eva K., Wikipedia

heilbronner_fussweg

Arbeitsgruppe Heilbronner Fußweg

Es freut uns, dass sich die Stadt Weinsberg entschlossen hat, zur Entwicklung des Baugebiets Heilbronner Fußweg eine Arbeitsgruppe einzurichten. Dies hatten wir bereits in der Diskussion in der Oktobersitzung des Gemeinerats vorgeschlagen. Ein erster Schritt war die sehr gut besuchte Informationsverantsaltung vor ein paar Wochen und dort wurde deutlich, dass die Bürger sehr interessiert an […]


Weihnachstgrüße

Die ABW wünscht allen Leserinnen und Lesern friedvolle Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Bleiben Sie uns gewogen und denken Sie in den bevorstehenden Feiertagen vielleicht auch einmal an die Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns. Gerade in dieser Zeit sind – ähnlich wie vor 2014 Jahren – Menschen in […]

Weinsberg_im_Winter

Kartenhaus_Heilbronner_Fussweg

Haushaltsrede zum städtischen Haushalt 2015

Verehrte Kolleginnen und Kollegen, Wir sollen heute einen Haushalt verabschieden, der wie kein anderer der letzten Jahre – vielleicht sogar Jahrzehnte – geprägt ist von Aufgaben, die diesen Gemeinderat wahrscheinlich während seiner gesamten Amtsperiode beschäftigen wird. Vor uns liegen Aufgaben oder es gibt Wünsche an die Stadt, die alle zusammen in einem Volumen von über […]